PETER POSTER

FREMDENZIMMER IM WILDEN OSTEN


Die Fremdenzimmer „Peter Poster“ sind ein Teil des Projektes Ostblock, bei dem es um die Belebung eines leerstehenden Häuserblocks mit kreativen Menschen geht, um der sozialen Entmischung des Stadtteils entgegenzuwirken. Ziel der Umbauarbeiten war daher, etwas von der wechselhaften Geschichte des Hauses erlebbar zu machen. Die vorgefundene Mischung aus gründerzeitlichem Arbeiterhaus und Elementen zweckmäßiger DDR-Sanierung wurde dafür neu interpretiert und inszeniert. Entstanden ist eine ungewöhnliche, harmonische Collage aus DDR-Formgestaltung, gründerzeitlicher Ziergrafik und eigens angefertigten Möbeln.


[ Mission: Raumgestaltung | Für: Fremdenzimmer Peter Poster | Von: Christian Pfeifer | Leipzig, 2014 ]

Formgestaltung der 70er Jahre im Doppelzimmer „Schkopau“ | Foto: © Romy Heiland

Fotos: © Romy Heiland

Bad mit DDR-Relikten | Fotos: © Romy Heiland

Fotos: © Romy Heiland

using allyou.net