ANDREASSTRASZE UNTERWEGS

HAFT | DIKTATUR | REVOLUTION


Die Wanderausstellung „Andreasstraße unterwegs“ ist das mobile Pendant zur Dauerausstellung in der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung und Haftanstalt „Andreasstraße“ Erfurt. Sie ist an Schüler gerichtet und soll Lehrern helfen, ortsspezifische Aspekte der DDR-Geschichte zu vermitteln. Die drei Themen Haft, Diktatur und Revolution werden in jeweils einem begehbaren Kubus auf unterschiedlichen Ebenen vermittelt. Grundebene ist die über alle Themen durchlaufende Comic-Geschichte zweier Geschwister, die sehr unterschiedliche Bezüge zu den Themen haben. An diesen Erzählfaden gliedern sich die weiteren Ausstellungsinhalte und werden durch die raumhohe Hintergrundgrafik miteinander verwoben und ergänzt.


[ Mission: Ausstellungsgestaltung, Comic-Zeichnungen, Grafische Gestaltung Flyer, Plakat & Unterrichtsbegleitmaterial | Für: Stiftung Ettersberg, Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße Erfurt | Von: Romy Heiland, Christian Pfeifer & Dimitry Schlundt | Erfurt, Juni 2015 ]

Die 3 Themen-Kuben Haft, Diktatur und Revolution

Zugang und Durchgang durch die Kuben

Einblick in den Haft-Kubus | Eröffnung im Jugendklub Erfurt-Stotternheim

Gestaltungs-Ebenen: Comicstreifen, Ausstellungsinhalte und Hintergrundgrafik

In Hintergrundgrafik eingebettetes Exponat | Originale Zellentür-Klappe

Ankündigungs-Faltflyer

Unterrichtsbegleitmaterial zur Wanderausstellung

using allyou.net